Sparkasse Bodensee

Online-Bedienungsanleitung (Glossar)

Folgende Erläuterungen können Ihnen helfen:

  • Banking / SEPA Terminüberweisung

    SEPA Terminüberweisungen nutzen Sie, wenn Sie zu einem späteren Zeitpunkt als der Eingabe, bzw. zu einem bestimmten Termin, Geld überweisen wollen. Hier werden Ihnen übersichtlich alle terminierten SEPA-Überweisungen angezeigt, die zum gewählten Konto vorhanden sind. Von hier aus können Sie eine neue terminierte SEPA-Überweisung einreichen, eine bestehende ändern oder löschen.

    Beträge über 12.500 Euro müssen ggf. der Bundesbank gemeldet werden (Z4-Formular).

    Bestand SEPA Terminüberweisung
    Mit dieser Funktion werden Ihnen noch nicht ausgeführte terminierte SEPA-Überweisungen übersichtlich angezeigt.

    Sie können:
    mit if5_i_plus_rot eine neue terminierte SEPA-Überweisung einreichen
    mit if5_symbol_banking_6 eine bestehende terminierte SEPA-Überweisung im Detail ansehen
    mit if5_i_bearb eine bestehende terminierte SEPA-Überweisung ändern
    mit if5_i_loesch eine bestehende terminierte SEPA-Überweisung löschen

    SEPA Terminüberweisung einreichen
    Neben den allgemeinen Daten, die Sie in der Eingabe-Maske füllen können, haben Sie zusätzlich die Möglichkeit das Ausführungsdatum einzugeben.

    Konvertierungsunterstützung
    Seit 01.02.2016 dürfen keine Zahlung mehr mit Kontonummer / BLZ erfasst werden.
    Liegt die IBAN / BIC nicht vor, kann diese über die Konvertierungsunterstützung ermittelt werden. Nach Eingabe einer Ziffer in das Feld „IBAN“ wird das Feld „BIC“ (für die BLZ) ausgeklappt. Nach Eingabe der Bankleitzahl (8-stellig) in das Feld „BIC“ scheint direkt darunter der Button „Konvertieren“. Bei Klick auf diesen Button wird die eingegebene Kontonummer und BLZ in die entsprechende IBAN umgewandelt. Diese wird direkt in das Feld „IBAN“ eingefügt, das Feld „BIC“ und der Button „Konvertieren“ sind nun wieder ausgeblendet.

    Ausführungsdatum
    Bitte geben Sie das gewünschte Ausführungsdatum ein. Das Datum muss immer in der Zukunft liegen.

    Beachten Sie das Format: TT.MM.JJJJ (2-stelliger Tag, 2-stelliger Monat, 4-stelliges Jahr)
    Beispiele: 02.03.2010, 13.09.2011, 25.10.2014

    Bei aktiviertem JavaScript im Browser steht Ihnen zusätzlich eine Kalenderfunktion if5_i_cal neben dem Eingabefeld zur Verfügung, mit der Sie das gewünschte Ausführungsdatum auswählen können. Nach Klick auf das gewünschte Ausführungsdatum wird es automatisch im Feld eingefügt.

    SEPA Terminüberweisung anzeigen
    In der Eingabe-Maske werden die Detail-Daten der Terminüberweisungen angezeigt: Name, Konto-Nummer, BLZ und Bank des Begünstigten, Betrag, Verwendungszweck, Textschlüssel und Ausführungsdatum des Auftrags. Von hieraus kann ebenfalls die Änderung oder Löschung, wie unten beschrieben, aufgerufen werden.

    SEPA Terminüberweisung ändern
    In der Eingabe-Maske werden alle Daten der ausgewählten Terminüberweisung angezeigt. Ändern Sie die Angaben in den gewünschten Feldern. Die Daten werden wie beim Anlegen einer Terminüberweisung verarbeitet.

    Bis zum Ausführungsdatum können Sie Terminüberweisungen über die Bestandsübersicht der SEPA Terminüberweisungen verwalten.

    SEPA Terminüberweisung löschen
    In der Eingabe-Maske werden nochmals die Daten der zu löschenden Terminüberweisung angezeigt. Mit dieser Funktion löschen Sie die Terminüberweisung sofort und somit noch vor dem hinterlegten Ausführungstermin.

    Weitere zugelassene Zeichen und mögliche Konvertierung:

    Bitte beachten Sie, dass eine korrekte Darstellung der folgenden Zeichen bei nationalen und grenzüberschreitenden Transaktionen nicht sichergestellt werden kann: Ä ä Ö ö Ü ü ß & * $ %
    Hier kann es dazu kommen, dass eine Konvertierung (Umwandlung) der Zeichen stattfindet und es somit zu einer abweichenden Darstellung kommen kann. Beispiel für eine mögliche Konvertierung: Ä in A oder ß in s

    Hinweis:
    Beträge über 12.500 Euro müssen ggf. der Bundesbank gemeldet werden (Z4-Formular).

    IBAN-Only
    Seit dem 01.02.2016 gilt die ausschließliche Verwendung der IBAN im gesamten SEPA-Raum. Der BIC wird im SEPA-Raum nicht mehr benötigt. Die Angabe der BIC ist weiterhin Pflicht für Kontoverbindungen in den Nicht-EWR-Ländern des SEPA-Raumes (Schweiz, Monaco, San Marino).

    SEPA-Teilnehmerländer:

    - Belgien
    - Bulgarien
    - Dänemark
    - Deutschland
    - Estland
    - Finnland
    - Frankreich
    - Griechenland
    - Großbritannien
    - Irland
    - Island
    - Italien
    - Kroatien
    - Lettland
    - Liechtenstein
    - Litauen
    - Luxemburg
    - Malta
    - Monaco
    - Niederlande
    - Norwegen
    - Österreich
    - Polen
    - Portugal
    - Rumänien
    - San Marino
    - Schweden
    - Schweiz
    - Slowakei
    - Slowenien
    - Spanien
    - Tschechien
    - Ungarn
    - Zypern