Sparkasse Bodensee

Online-Bedienungsanleitung (Glossar)

Folgende Erläuterungen können Ihnen helfen:

  • Banking / Umsatzabfrage

    Hier werden Ihnen die Umsätze Ihrer Konten angezeigt, in aufsteigender Reihenfolge nach Buchungstagen. Noch nicht gebuchte Umsätze werden als vorgemerkte Umsätze angezeigt. Die Auswahlkriterien für die Anzeige können Sie direkt ändern. Klicken Sie auf "Aktualisieren" bzw. if5_symbol_refresh und starten Sie die Abfrage erneut.

    Abfragezeitraum
    Sie können selbst bestimmen, wie viele Tage - rückwirkend vom aktuellen Datum - angezeigt werden sollen. Die möglichen Zeiträume können Sie über die Klappbox auswählen. Oder Sie geben einen Von-bis-Zeitraum ein. Liegt das eingegebene "Von-Datum" außerhalb des verfügbaren Zeitraums, wird der letzte verfügbare Umsatz mit Buchungsdatum und Anfangssaldo angezeigt.

    pro Seite
    Über ein Dropdown-Listenfeld können Sie definieren, wie viele Umsätze pro Seite angezeigt werden sollen. Folgende Werte sind verfügbar: alle, 5, 10, 20, 30, 50 (Standard)

    Info
    In der Übersicht der Umsätze, unter der Spalte "Info" können folgende Symbole erscheinen:
    if5_symbol_banking_6 für die "Detailanzeige" zum Umsatz
    if5_i_lastrueckgabe für "Lastschrift zurückgeben"
    if5_symbol_banking_6 für die Anzeige "Rechnungsabschluss"


    Noch nicht gebuchte Umsätze (MT942)
    Sofern noch nicht gebuchte, vorgemerkte Umsätze für das abgerufene Konto vorhanden sind, werden diese optisch abgegrenzt angezeigt. Die Sortierung der nicht gebuchten Umsätze erfolgt dabei chronologisch.

    Umsatzdaten exportieren
    Die Umsatz-Informationen lassen sich zur Weiterverarbeitung in andere Programme exportieren. Die folgenden Formate sind verfügbar:
    - CSV-Format
    - MT940
    - MT942

    Um die Umsätze herunterzuladen und in eine Microsoft-Excel-Datei einzubauen, gehen Sie bitte wie folgt vor:
    - über "Datei öffnen" die Datei im Verzeichnis suchen, den Dateityp CSV auswählen.
    - Die Datei über den Button "öffnen" auswählen.
    - Markieren Sie die ganze Seite, indem Sie über das leere Kästchen in der linken oberen Ecke gehen, in der Spalte A und Zeile 1.
    - über "Format" in der oberen Funktionsleiste "Zellen/Ausrichtung/Zeilenumbruch" anklicken. Das Häkchen erscheint schwarz, mit "OK" bestätigen.
    - Die Daten sollten jetzt komplett und korrekt erscheinen.

    Wichtig: Wenn Sie Ihre Umsatzdaten an einem fremden Computer online abrufen, zum Beispiel bei Freunden, Bekannten, am Arbeitsplatz oder in einem Internet-Cafe, löschen Sie anschließend die temporären Dateien. Das gilt für PDF-, MT940-, MT942- und CSV-Dateien.

    Ist Ihr PC in einem Netzwerk eingebunden, brauchen Sie eventuell die entsprechenden Rechte, um Dateien zu löschen. Sprechen Sie dazu den Netz-Administrator an.

    Ihre Daten in Excel
    - Wählen Sie "Datei auf Datenträger speichern" zum Herunterladen.
    - Speichern Sie die Datei an der gewünschten Stelle.
    - Schließen Sie das Fenster, in dem Sie die Daten heruntergeladen haben.
    - Starten Sie Microsoft Excel.
    - Öffnen Sie über "Arbeitsmappe/Datei öffnen" die gespeicherte Datei. Stellen Sie während der Suche unter Dateityp die Option "alle Dateien" ein.
    - Die gespeicherten Daten erscheinen. - Im Feld "Verwendungszweck" werden mehrere Informationen dargestellt. Excel zeigt nur die erste Zeile an. Damit alle Informationen sichtbar werden, markieren Sie alle Zellen und wählen Sie unter "Format/Zellen/Ausrichtung" die Option "Zeilenumbruch".

    Erweiterte Suchabfrage
    Klicken Sie if5_i_max an, wird die erweiterte Umsatzabfrage dargestellt und Sie können folgende zusätzliche Funktionen aufrufen:

    Suche nach Beträgen: Sie können zwischen Soll und Haben unterscheiden. Klicken Sie dazu im Dropdown-Listenfeld "Umsatzart" an. Wählen Sie zwischen "Soll", "Haben" oder "Soll/Haben". Ihre Auswahl bezieht sich dann auf beide Betragsfelder. Vorzeichen wie "+" und/oder "-" können Sie hier nicht verwenden. Geben Sie in die Felder "von" und "bis" die Betragsspanne ein, nach der gesucht werden soll. Wollen Sie nur nach einem bestimmten Betrag suchen, dann füllen Sie entweder das "von"-Suchfeld mit einem Betrag oder geben in den Feldern "von" und "bis" einen identischen Wert ein.

    Suche nach Text: Bitte beachten Sie, dass nur nach Zeichen gesucht werden kann, die auch im Umsatztext enthalten sind. Eine Operation mit "*" ist daher nicht möglich. Ihre Daten können Sie mit zwei Feldern durchsuchen. Beide Felder können sie über ein Dropdown-Listenfeld miteinander verbinden.

    Das Dropdown-Listenfeld hat folgende Optionen:
    - und
    - oder
    - und nicht

    Ist das zweite Feld leer, findet keine Verknüpfung statt und es wird nur nach dem Ausdruck im ersten Feld gesucht.

    Beispiele - Auftraggeber/Empfänger zum Beispiel "Müller": Gefunden werden alle Umsätze im definierten Zeitraum, die im Feld Auftraggeber/Empfänger auf "*müller*" lauten; also auch zum Beispiel Steinmüllerin.
    - Suchbegriff "TAN: 132456": Gefunden wird der entsprechende Umsatz, der durch die eingegebene TAN generiert wurde. Bitte beachten Sie das Leerzeichen zwischen ":" und 6-stelliger Zahl.
    - Suche nach "KD-Nr." oder "4711" (als Rechnungsnummer): Gefunden werden alle Umsätze, die unter Verwendungszweck die gesuchte alphanumerische Kombination enthalten.

    Weitere Funktionen
    - Suche nach Buchungsart, zum Beispiel Gehalt, Bar oder Lastschrift
    - Separater Export des Suchergebnisses im CSV-Format
    - Auf- und Abwärtssortierung der Spalten "Buchungstag", "Valuta" und "Betrag" durch Pfeil-Buttons.

    Achtung: Der im Online-Banking angezeigte Kontostand berücksichtigt nicht die Wertstellung der einzelnen Buchungen. Dies bedeutet, dass der angezeigte Betrag nicht dem tatsächlichen Kontoguthaben entsprechen muss und bei Verfügungen möglicherweise Zinsen für die Inanspruchnahme einer eingeräumten oder geduldeten Kontoüberziehung anfallen könnten.