Auf eigenen Beinen

Nebenjob

Fast zwei Drittel aller Studenten haben einen Nebenjob. Passend zum Studien-Schwerpunkt gewählt, bringt er wertvolle Praxiserfahrung – und erhöht den finanziellen Spielraum.

 
 
  • Zahlreiche Arbeitgeber zahlen zusätzlich zum Gehalt vermögenswirksame Leistungen
  • Der steuerliche Grundfreibetrag für Einkünfte aus Nebenjobs liegt derzeit bei 8.354 Euro – hinzu kommen 1.000 Euro Arbeitnehmer-Pauschbetrag (für Werbungskosten)
  • Bei einem 450 Euro-Minijob zahlen Sie weder Steuern noch Sozialabgaben
  • Bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres sind Sie über Ihre Eltern beitragsfrei krankenversichert – bei einem Verdienst bis zu 385 Euro im Monat (bzw. 450 Euro bei einem Minijob)
  • Kindergeld gibt es bis zum vollendeten 25. Lebensjahr
  • Bei einer Erstausbildung werden die Einkünfte nicht auf das Kindergeld angerechnet
  • Bei einer Zweitausbildung werden die Einkünfte nicht angerechnet, wenn die wöchentliche Arbeitszeit 20 Stunden nicht überschreitet oder es sich um ein geringfügiges Beschäftigungsverhältnis handelt
  • Für BAföG-Empfänger wichtig: Maximal erlaubter Verdienst ist 4.880 Euro jährlich, sonst wird die Förderung gekürzt
  • Für alle, die nicht beitragsfrei krankenversichert sind, gibt es den günstigen Studententarif in der Krankenversicherung: bei einer Arbeitszeit bis maximal 20 Stunden pro Woche oder bei einem Ferienjob bis max. 50 Arbeitstagen bzw. 2 Monaten am Stück
 
 
 
 
Mo-Fr 8.00-20.00 Uhr
07531 / 285-0
07541 / 704-0